12./13./14./15.12.2013 Frankfurt LAB, Frankfurt am Main

Ach Liebster, könntest Du schwimmen... Was hat ein altes Volkslied mit dem Zeitalter von Skype, Whatsapp und Kannst-Du-mich-noch-hören zu tun? Wie viel Fischer mit Netz braucht man für das Spiel mit dem Imaginären? Und können wir zusammen sein ohne zusammen zu sein? Die Basis: Wir erzählen (wie der Kaffee schmeckt), erzählen (wie die Geburtstagfeier gestern war), erzählen (was sein wird), wir erzählen uns eine Geschichte – aus Wörtern und Bildern. Und wenn wir dran glauben, dann... Die Frage ist nur: Hello? Are you there?

Regie/Performance/Produktion: Meret Kiderlen | Regieassistenz/Dramaturgie: Larissa Bischoff | Dramaturgie/Produktion: María Fernández Aragón | Sound: Nils Weishaupt | Raum/Technik/Kostüm: Nils Wildegans | Performance: Nicolás Licera, Kim Willems

Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Frankfurt, des Generalkonsulats Argentinien und der HTA.

Eine Veranstaltung der Hessischen Theaterakademie und der Landungsbrücken Frankfurt